F-Jugend-Spieltag am 24.09.2022

Am vergangenen Samstag fand der erste F-Jugend-Spieltag der Saison 2022/2023 statt. Bei Fritz-Walter-Wetter fuhren wir mit zwei Mannschaften zu unseren Nachbarn nach Steinheim.
F2:
Für die meisten Spieler der zweiten Mannschaft war es das erste Turnier in der F-Jugend. Vor allem war es nicht leicht, sich an das wesentlich höhere Tempo und an die körperliche Überlegenheit der Gegner zu gewöhnen.
Auch wenn wir letzten Endes alle Spiele verloren haben, konnten wir gute Ansätze und schöne Aktionen aufs gegnerische Tor zeigen. Außerdem waren wir mit Eifer dabei und die Niederlagen konnten unsere gute Stimmung nicht dämpfen.
Im Einsatz waren: Sam Mädger, Ben Diehl, Elias Moll, Anouk Haschka und Finn Hufeisen
F1:
Die F1 spielte ein starkes Turnier und blieb im gesamten Turnier ungeschlagen. Mergelstetten 2 wurde mit 5:2, Mergelstetten 1 mit 2:1, Schnaitheim 2 und Königsbronn 1 mit jeweils 3:1 geschlagen.
Im letzten Spiel – als die Kräfte etwas schwanden – trennten wir uns 1:1 von Unterkochen 1. Erwähnenswert ist auch, dass jeder Feldspieler mindestens 1 Tor geschossen hat.
Klasse gemacht – weiter so!
Im Einsatz waren: Noah Santangelo, Lukas Gröner, Jannis Kolb, Tim Haschka und Mika Waldenmaier

Einlaufkinder beim FC Heidenheim

Für alle Kinder ist es ein Traum, die großen Vorbilder, die wir Woche für Woche im Fernsehen bestaunen, einmal zu treffen und mit Ihnen zu sprechen. Dieser Traum wurde am vergangenen Freitag, den 02.09.2022, für 11 junge Fußballerinnen und Fußballer des TSV Bartholomä wahr. Wir durften beim Spitzenspiel der 2.Bundesliga 1. FC Heidenheim gegen Fortuna Düsseldorf Hand in Hand mit den Profis einlaufen. 45 Minuten vor Spielbeginn wurden wir von den beiden Guides am Westeingang der Voith-Arena abgeholt. Anschließend wurden wir in die Stadionkatakomben in unsere Umkleidekabine gebracht. Auf dem Weg dorthin mussten wir mucksmäuschenstill sein, liefen wir doch an der Gästeumkleidekabine vorbei. Schon hier liefen uns zahlreiche Profis wie Daniel Ginczek und Florian Kastenmaier über den Weg. Anschließend wurden wir schon von Maskottchen Paule herzlich empfangen und zum Fototermin bestellt.
Nachdem der ein oder andere noch zur Toilette (im Raum der Dopingkontrolle) gehen konnte, wurde es auch schon ernst. Der Größe nach wurden wir in Reih und Glied aufgestellt und in den Spielertunnel begleitet. Dort kamen nach 2 Minuten die Profis der Fortuna, nahmen uns an der Hand und wir wurden von Ihnen in die vollbesetzte Arena geführt – ein absolut unbeschreibliches Gefühl. Anschließend begrüßten wir die Menge und verließen im Sprint den Platz, damit das Spiel losgehen konnte. Danach zogen wir uns wieder um und beobachteten das Spiel bei einer Stadionwurst und einem Getränk. Glücklich und mit einem 2:1-Heimsieg für unseren FCH fuhren wir nach Hause und werden noch lange von diesem Abend reden.
Für den TSV liefen auf:
Elias Moll, Henry Bormann, Noah Santangelo, Simon Schulz, Nele Bormann, Jannis Maier, Mika Waldenmaier, Tim Haschka, Finn Hufeisen, Adrian Streicher, Lukas Wiedmann

C-Jugend: SGM Bartholomä/Lautern – SG Bettringen 2 0:4 (0:4)

Die C-Junioren hatten am vergangenen Samstag die SG Bettringen zu Gast.
Nach einer katastrophalen ersten Halbzeit lag man völlig verdient bereits mit 0:4 zurück.
In der zweiten Halbzeit steigerte man sich deutlich und konnte dadurch eine noch höhere Niederlage vermeiden, jedoch konnte man selbst auch kein Tor erzielen und so blieb es bei einer Niederlage, die nicht hätte sein müssen, wenn man die vollen 70 Minuten eine Leistung wie in der zweiten Halbzeit gezeigt hätte.

C-Jugend: SGM Leineck – SGM Bartholomä/Lautern 4:2(3:1)

Die C-Jugend von unserer Spielgemeinschaft trat am Samstag ihre weiteste Auswärtsfahrt an, es ging nach Hintersteinenberg zur Spielgemeinschaft Leineck.
Auf sehr schwierigen Platzverhältnissen wollte man unbedingt das Spiel für sich entscheiden. Jedoch geriet man durch individuelle Fehler in Rückstand, der sich trotz sehr ordentlicher Leistung nicht mehr aufholen ließ.
Nun heißt es Mund abwischen und im nächsten Spiel wieder voll anzugreifen und versuchen, die 3 Punkte in Bartholomä zu behalten.
Zu Gast am kommenden Samstag ist die zweite Mannschaft des Juniorteams Rems.
Anpfiff ist um 14.30 Uhr auf dem Sportplatz in Bartholomä.

C-Jugend: SGM Bartholomä/Lautern – SGM Kocher-Härtsfeld 0:7 (0:5)

Gegen einen körperlich und spielerisch deutlich überlegenen Gegner verlor man verdientermaßen mit 0:7.
Bereits zur Pause lag man mit 0:5 zurück. In der zweiten Halbzeit wehrte man sich dann nach Kräften und so konnten die Gäste vom Härtsfeld lediglich zwei weitere Treffer erzielen.
Vorschau:
Am kommenden Samstag ist die zweite Mannschaft der TSG Schnaitheim zu Gast, Anpfiff ist um 13.30 Uhr in Bartholomä.

C-Junioren – SGM Albuch – SGM Bartholomä/Lautern 5:3 (1:3)

Am Samstag waren unsere C-Junioren zu Gast in Steinheim bei der Spielgemeinschaft Albuch. Nach der Niederlage vom Donnerstag wollte man unbedingt den ersten Sieg in der Saison einfahren.
So wurde auch direkt nach dem Anstoß nach vorne gespielt und Druck auf die gegnerische Abwehr ausgeübt. Aufgrund einer Unachtsamkeit in der Abwehr ging aber die Heimelf in Führung. Kurz darauf erzielte aber Fabio Vogt den Ausgleich. Man machte weiterhin Druck und erzielte durch Lorenz Barth und Jonas Haag die weiteren Treffer zur 3:1 Halbzeitführung.
In der zweiten Halbzeit wendete sich aber das Blatt zugunsten der Heimelf. Unsere Jungs liefen nur noch hinterher und kamen nicht mehr in die Zweikämpfe. So konnte die Heimelf Tor um Tor aufholen und das Spiel sogar noch für sich entscheiden.
Nun heißt es Mund abwischen und es im nächsten Spiel über BEIDE Halbzeiten besser zu machen.
Torschützen: Fabio Vogt, Lorenz Barth, Jonas Haag

C-Junioren – SGM Bartholomä/Lautern – TSB Gmünd 2 1:2 (0:2)

Am vergangenen Donnerstag trafen unsere C-Junioren auf die Mannschaft des TSB Gmünd.
In der ersten Halbzeit waren die körperlichen Unterschiede von den Jungs aus Gmünd gegenüber unseren Spielern deutlich spürbar. Trotzdem wehrten sich unsere Jungs so gut es ging. Leider ging es trotzdem mit einer 0:2 Führung der Gäste in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit dann ein ganz anderes Bild, unsere SGM legte die Angst ab und spielte fortan nach vorne. Tim Kisslinger erzielte den hoch verdienten Anschlusstreffer. Auch danach hatte man noch sehr gute Chancen auf den Ausgleich jedoch fanden unsere Jungs ihren Meister am gegnerischen Torwart an diesem Tag und es blieb bei einer unglücklichen 1:2 Niederlage.
Torschütze: Tim Kisslinger