Archiv für den Monat: Oktober 2017

D-Jugend-Spiel am 28.10.2017

SGM Heubach/Lautern/Bartholomä 2 – SGM Eschach/Göggingen 2 4:0
Am Samstag war die SGM Eschach/Göggingen 2 zu Gast im Stadion am Wirtsberg.
Die Heimmannschaft hat sofort die Kontrolle über das Spiel übernommen und zeigte von Beginn an wo es lang geht. Es wurden zahlreiche Chancen herausgespielt, aber das Tor des Gegners war wie vernagelt. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der 2. Halbzeit wurde sofort wieder Druck gemacht und durch einen super Spielzug ging die Heimmannschaft durch Leon in Führung. Nun war der Knoten geplatzt. Nico erzielte dann mit einem Doppelpack das 2:0 und das 3:0 ehe dann unser Capitano Jani mit seinem 4.0 für endgültig klare Verhältnisse sorgte.
Ganz starke Leistung der Mannschaft, macht weiter so!

D-Jugend-Spiel am 24.10.2017

SGM TSB Schw.GD/ Großdeinbach 2 – SGM Heubach/Lautern/Bartholomä 2 2:2
Am 24.10. waren wir zu Gast beim Tabellenführer SGM TSB Schw.GD/Großdeinbach 2.
Unsere Mannschaft machte von Anfang an Druck und war auch die kämpferisch bessere Mannschaft. Zur Mitte der ersten Halbzeit ging die Heimmannschaft glücklich durch einen Handelfmeter in Führung.
Unsere Mannschaft zeigte aber Moral und erhöhte nochmals den Druck in der 2. Halbzeit. Durch einen sehenswerten Spielzug glich dann Leon zum 1:1 aus. Nico erhöhte dann auch noch zum 1:2. Die Heimmannschaft schaffte dann doch noch mit dem Schlusspfiff das 2:2.
Jedoch kann man mit einem Punkt gegen den Tabellenführer zufrieden nach Hause fahren.

Jugendtrainerausflug vom 20.-22.10.2017 nach Alberschwende

Am Freitag starteten wir Richtung Vorarlberg zu unserem Jugendtrainerausflug. Nach einer kurzen Kaffeepause sind wir am frühen Abend an unserem Ziel Alberschwende angekommen.
Nachdem die Zimmer bezogen waren wurde kurzerhand der Grill angeworfen. Nach dieser Stärkung wurden noch einige Spiele gespielt, bis dann zur fortgeschrittener Stunde alle müde in die Betten fielen.
Der Samstag begann bei sehr gutem Wanderwetter mit einem deftigen Frühstück. Danach machten wir uns auf den Weg Richtung Oberstaufen zur längsten Rodelbahn im Allgäu. Nachdem der steile Aufstieg bewältigt wurde erwartete uns oben am Berg ein schönes Gasthaus, das zur Einkehr einlud.
Nach Kässpatzen, Kaiserschmarrn und isotonischen Getränken war der Aufstieg auch schon wieder vergessen. Gut gestärkt ging es dann mit der Rodelbahn zu Tal.
Am Sonntag wurde dann auch das Wetter schlechter, aber da mussten wir ja leider die Heimreise antreten.
Ein super Wochenende ging leider viel zu schnell zu Ende.